Projekte

2024

Kioskbeet
Im April wurde der bisher etwas vernachlässigte Aufenthaltsbereich am Kiosk aufgewertet. Das verwilderte „Beet“ unter der alten Eiche wird jetzt wieder mehr seiner Bezeichnung gerecht. Zu dem vereinsamten Perlmuttstrauch und einer alten Fetthenne gesellen sich fortan ein Gefüllter Schneeball sowie Stauden und Bodendecker (Akelei, Immergrün, Frühlings-Anemone, Moos-Steinbrech, Riesen-Wiesenraute und Storchschnabel). 400 Liter edle Pinienrinde sorgen für eine ansprechenden Oberfläche.

Quietsche-Enten
Ein wenig versteckt hinter dem Nichtschwimmerbecken befindet sich eine kleine Umkleideschnecke. Während der Aktion „Klar Schiff“ Anfang Mai wurde die alte Klebefolie (u.a. ein Kinoplakat aus dem Jahr 2004) in mühsamer Arbeit von uns entfernt. Für die neue Quietsche-Enten-Folierung wurde anschließend die Firma Kusajda Werbetechnik engagiert. Wir finden: Ein echter Hingucker!

Flaggen am Eingang
Pünktlich zum Anbaden waren unsere neuen Flaggen da und konnten voller Stolz aufgezogen werden. Badegäste werden am Eingang nun neben dem bekannten Motiv der Bädergesellschaft zusätzlich auch vom Logo des Fördervereins begrüßt.

Zaunbeet II
Am ersten Juniwochenende wurde ein weiteres Beet am grünen Zaun fertig gestellt. Anders als der asiatisch-mediterrane Bereich vorne an der Ecke, präsentiert sich das Pflanzenbüfett diesmal besonders bienenfreundlich. Zwischen den schon bekannten Hanfpalmen kamen Blütenhartriegel, Lavendel, Salbei, Säckelblume sowie Zwerg-Flieder und Mini-Rhododendron zum Einsatz.

2023

Pflanzkübel
Im Rahmen der Aktion „Klar Schiff“ im Mai wurde die neu gegründete Garten AG des Fördervereins aktiv und hat in einem ersten Projekt den vorderen Bereich des Freibads mit neuen Pflanzkübeln verschönert. Zum Einsatz kamen 200 kg Kies, 650 L Blumenerde, ein Sack Hornspäne, ein Blauschwingel, zwei Blutgräser, sechs Dahlien, zwei Hortensien, zehnmal hängender Weihrauch, dreimal Lampenputzergras, acht Margeriten und zwei Schneeflockenblumen.

Beet am Eingang
Die Garten AG hat Anfang Juni auch das Beet vor dem Eingang aufgehübscht. Gepflanzt wurde hier ein Mix aus rosa Pampasgras, Rutenhirse sowie blauen und rosafarbigen Tellerhortensien.

Holzbänke
Nachdem im letzten Herbst bereits die Fundamente gepflastert worden waren, konnten Ende Juni endlich unseren drei neuen Holzbänke – einmal zum Liegen, zweimal zum Sitzen – in unmittelbarer Nähe zum Kinderspielplatz aufgestellt werden.

Freibadfrühstück
Premiere in der Saison 2023: Erstmals gab es ein gemeinsames Frühstück für die Mitglieder des Fördervereins. Einzelheiten findet ihr hier.
Wie auch schon beim Kuchenbuffet zum Saisonende, soll auch dieses Event von nun an regelmäßig in unserem Veranstaltungskalender auftauchen.

Sonnensegel
Um dem Kinderplanschbecken im hinteren Teil des Freibads an heißen Tagen ein bisschen Schatten zu spenden, wurden im August vier Befestigungsmasten mit Seilzug für ein Sonnensegel gesetzt. Der Segelstoff selbst wurde im Oktober erstmalig getestet. Der Förderverein unterstützt dieses Projekt mit 5.000 € Eigenkapital sowie Mitteln aus dem Förderprogramm Bremerhaven PLUS 2023 des Magistrats der Stadt Bremerhaven.

Zaunbeet I
Mitte August wurde von der Garten AG ein (erstes) Beet entlang des grünen Zauns am Schwimmerbecken angelegt. Es wartet ein Mix aus Hanfpalmen, Lavendel, Blauraute, Lampenputzergras, Bambus, Pampasgras und Fetthenne auf die Badegäste.

Neupflanzung einer Hainbuchenhecke
Der Schlusspunkt der Gartensaison: Eine neue, 50 Meter lange Hainbuchenhecke auf der Südseite des Schwimmerbeckens. Fast 140 Pflanzen mit einer Größe zwischen 150 und 200 cm wurden hier in die Erde gebracht.

2022

Neue Umkleidekabine
Noch vor Beginn der Saison wurde südöstlich des Trimmbeckens eine behindertengerechte Umkleidekabine in Schneckenform errichtet, welche auch mit einem Rollstuhl befahrbar ist. Diese Kabine wurde in den folgenden Wochen innen und außen vom Bremerhavener Künstler Sven Willms mit Graffiti-Art gestaltet.

Day Of Caring
Im Juni war die Gewoba mit etwa 50 Leuten im Rahmen des „Day Of Caring“ zu Gast im Freibad. Hierbei wurden unter brennender Sommerhitze Schnittarbeiten an der Hecke im Eingangsbereich durchgeführt, die Außenwand mit dem Logo des Fördervereins verziert, Balancierbalken und Turnreck sowie weitere Spielgeräte im Süden des Areals installiert und bei den alten Außenumkleidekabinen zwei neue Sitzgelegenheiten geschaffen.

Weitere Sitzgelegenheiten
Kurz vor dem Ende der Badesaison wurden 6 neue Kunststoffbänke im Freibad rund um die Becken platziert.

Kuchenbüfett
Zum Saisonabschluss am 4. September gab es ein nettes Büfett mit Kaffee und Kuchen, bei dem man bei herrlichem Wetter die vergangenen Monate Revue passieren lassen konnte. Wir hoffen, diese Veranstaltung in Zukunft regelmäßig zum Ende der Freibadsaison anbieten zu können.

2021


Fahrradstellplätze
Da die Parksituation vor dem Freibad doch sehr auf Autos ausgelegt war, wurde hier im April Abhilfe geschaffen in Form von zehn blauen Fahrrad-Anlehnbügeln, welche die wenigen, bereits vorhandenen Abstellplätze für Fahrräder erweiterten.

Strandkörbe
Im September für die laufende Badesaison zwar ein bisschen zu spät, folgte eine dennoch sinnvolle und willkommene Investition in Form von zehn blau-weißen Strandkörben. Modell „Föhr Zweisitzer“, Halblieger in Ostseeform mit Zopf und Griffen. Der Kontakt zur Strandkorbfabrik in Heringsdorf kam durch zwei ehemalige Vorstandsmitglieder, die Eheleute Maren und Thorsten Weber, zu Stande.

2017


Frühschwimmen
Das Bad öffnete vor 2017 immer erst zur Mittagszeit. Aus dem Wunsch einiger engagierter Frühaufsteher entstand die Idee für ein exklusives Frühschwimmen. Zunächst nur an zwei, ab 2018 sogar an fünf Tagen in der Woche, bestand von nun an die Möglichkeit, kurz nach Sonnenaufgang seiner Bahnen im kühlen Nass zu ziehen. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Rainer Berbalk sowie Maren & Thorsten Weber, welche sich als erste Mitglieder ehrenamtlich zur Aufsicht an den Beckenrand gestellt haben.

Adventsgrillen
Zur Verkürzung der langen freibadlosen Zeit: Ein gemeinsamer Jahresabschluss mit unseren Mitglieder bei Bratwurst, Glühwein und manchmal auch (mehr oder weniger) schiefem Gesang zu „Oh Tannenbaum“. Dieses Event feierte seine Premiere am 3. Dezember 2017 und ist seitdem fester Bestandteil in unserem Veranstaltungskalender.